Wähle dein Land und deine Sprache:

Afrika

  • Weltweit
  • Angola
  • Botswana
  • DRC
  • Äthiopien
  • Ghana
  • Kenia
  • Malawi
  • Mosambik
  • Namibia
  • Nigeria
  • Südafrika
  • Tansania
  • Uganda
  • Sambia
  • Zimbabwe

Der amerikanische Kontinent

  • USA
  • Argentinien
  • Brasilien

Der asiatisch-pazifische Raum

  • China
  • Indien
  • Japan
  • Südkorea
  • Australien

Europa

  • Frankreich
  • Deutschland
  • Italien
  • Niederlande
  • Großbritannien
Zurück
Western Cape
Reisebericht
Routen
Abenteuer
Gesundheit und Fitness
Sport
Veranstaltungen
Cape Town
Kapstadt
Tagesausflug
Fahrradfahren
Mountainbiken

VVor über einem Jahr stand ich in meinem alten Job auf der Schmuckmesse, war fürchterlich genervt und hab mir nichts sehnlicher gewünscht, als im März mal frei zu bekommen, um beim Cape Argus starten zu können. Tja, und dann bekam ich diese wunderbare Chance in Kapstadt zu arbeiten. Kaum war das klar, hab ich mich für das Cape Argus Race angemeldet.

MMarlene Rybka

Beruf:  Marketing-Assistentin
Interessen:  Sport & Outdooraktivitäten, Reisen, Schreiben, Fotografieren
Trip:  zur Zeit in Kapstadt lebend

IIch hatte Angst, dem Wind und den Bergen nicht gewachsen zu sein. Beim Start waren dann allerdings alle Bedenken verflogen. Noch nie habe ich so viele Rennradler mit dem gleichen Ziel gesehen. Die Stimmung am Start war klasse. Allerdings hab ich mich auf den ersten Kilometern fürchterlich gefühlt. Es gibt einfach Tage, da will man sich nicht quälen. Aber all die Menschen an der Strecke mit Fahnen, mit Musik und all dem Zuspruch motivieren einfach. Und selbst ich, Flachradler, quäle mich dann den Berg hoch! Und quälen trifft es ganz gut. Bei Inlandstemperaturen von über 37° C tut jede Anstrengung extra doll weh. Viele im Rennen müssen hitzebedingt und dehydriert aufgeben. Ich radel wacker weiter. In Simonstown ist eine große Service-Station und ich biege ab, trinke etwas und repariere meine Bremse. 

"Am Abend vor dem Rennen war ich fürchterlich nervös!"

Also wird der ursprüngliche Plan, mich nicht umzubringen und den „Chappi“ hochzuschieben verworfen. Ich kämpfe mich also mit all den anderen den Berg hoch und in jeder Kurve denke ich „Es muss doch bald vorbei sein“.

Ist es aber nicht. Weitere Meter Anstrengung und Schmerzen. Dafür lohnt sich dann allerdings die Abfahrt. Traumhafter Ausblick über die Hout Bay und Schussfahren mit frischer Meeresbrise tun verdammt gut. Aber die Erholung währt nicht lange. Suikerbossie wartet darauf erklommen zu werden. Ich plausche mit einem Mitradler und bitte ihn, für mich zu beten, dass ich es da rauf schaffe – meine Waden krampfen immer noch wie die Hölle. Er meint nur: „Ihr Deutschen seid zäh. Ihr gebt nicht auf“. Na prima! Jetzt kann ich auch nicht mehr absteigen, der Ruf einer ganzen Nation wäre in Gefahr. Also auch hier: Nur auf den Boden schauen und treten, treten, treten. Die Abfahrt nach Camps Bay ist dann ein reiner Genuss.

"Aber irgendwann entwickelt man eben doch diesen sportlichen Ehrgeiz!"

DDie letzten Kilometer verfliegen. Die Menschen an der Straße klatschen und jubeln und der Zieleinlauf ist mein persönlicher Triumpf. Ich hab mich überwunden, ich bin nicht abgestiegen, um zu schieben. Ich habs geschafft! Die nächste Stunde verbringe ich allerdings unter einem Baum gelehnt im Schatten und sinniere darüber, ob ich je wieder laufen kann oder nicht, so weh tut alles. Aber etwas steht direkt fest: Nächstes Jahr wieder Argus!

Mehr über das Cape Argus Race
Kontakt

Weitere Reiseberichte

Herzklopfen im Busch

Herzklopfen im Busch

Yvonne Zagermann ist Reisebloggerin und schreibt über ihr Herzklopfen in der Südafrikanischen Wildnis.

Ein Surfer-Leben in Durban

Ein Surfer-Leben in Durban

"Paddle, paddle, paddle!": Bloggerin Kathrin erhält am Strand von Durban die erste Surf-Stunde ihres Lebens. Auf der Terrasse über JJ's Surfshop erfährt sie mehr über das Leben des Surfers JJ.

Grillen wie Südafrikaner

Grillen wie Südafrikaner

Petras deutsches Grillverhalten wurde durch Braai, dem südafrikanischen Grillen völlig auf den Kopf gestellt.

Die Braai Kultur Südafrikas

Die Braai Kultur Südafrikas

Braai bedeutet “Grill” auf Afrikaans. Zum Braai benötigt man nicht viel außer einem Holzkohlegrill, Kohle und einem guten Stück Fleisch, welches über der Glut vor sich hin brutzelt. Ein südafrikanisches Braai steht für Einheit, Tradition und Verbundenheit über alle Rassen, Ethnien und Gesellschaftsschichten hinweg.

Wayne Carpendales Südafrika

Wayne Carpendales Südafrika

Schauspieler und Moderator Wayne Carpendale erlebt bei seiner Reise durch Sun City, den Pilanesberg Nationalpark und Kapstadt die Vielfalt Südafrikas.

Der Sardine Run

Der Sardine Run

Autorin Silke Ptaszynski erlebt den Sardine Run mit. Jagende Haie, Defline und Albatrosse Ein unvergessliches Erlebnis für Sealife-Lover.

Blumen soweit das Auge reicht

Blumen soweit das Auge reicht

Autorin Marlene schreibt über ihren Besuch West Coast National Park.

Finde dein passendes Reiseangebot

Gauteng
EUR 2190

Jacana Tours: Romantik, Tradition & Eleganz

Gauteng
EUR 2190
Jacana Tours: Romantik, Tradition & Eleganz

21 Tage | exkl. Flug - Johannesburg - Blyde River Canyon - Krüger Nationalpark- Swaziland - KwaZulu Natal - Durban - Port Elizabeth - Garden Route - Kleine Karoo - Weingebiet - Kapstadt

Western Cape
CHF 1170

Travelhouse: Winelands & Gardenroute Discovery

Western Cape
CHF 1170
Travelhouse: Winelands & Gardenroute Discovery

5 Tage | exkl. Flug - Weinregion Wellington-Oudtshoorn-Knysna

Western Cape
EUR 770

Afrika Erfahren: Garden Route zum Kennenlernen

Western Cape
EUR 770
Afrika Erfahren: Garden Route zum Kennenlernen

11 Tage | exkl. Flug - Mietwagenreise ab Kapstadt bis Port Elizabeth - Mietwagen und 4 Safaris inklusive - entspanntes Reisen durch kurze Etappen - Kapstadt - Wale - Big 5 - Strand

Western Cape
EUR 1799

Unterwegs Individuelles Reisen: Südafrika mit Genuss - City, Wein & Safari

Western Cape
EUR 1799
Unterwegs Individuelles Reisen: Südafrika mit Genuss - City, Wein & Safari

9 Tage | exkl. Flug - Kapstadt - Kap der Guten Hoffnung - Weinprobe im Kap-Gebiet - Spannende Pirschfahrten im privaten Timbavati Wildreservat des Krüger Nationalparks

Western Cape
EUR 929

Nyala Tours: Der Süden Südafrikas

Western Cape
EUR 929
Nyala Tours: Der Süden Südafrikas

16 Tage | exkl. Flug - Der Süden Südafrikas: Kapstadt & Kaphalbinsel,die Winelands, die legendäre Garden Route und der Addo Elephant NP oder ein privates Wildreservat warten auf Sie!

Eastern Cape
EUR 2095

Biketeam Radreisen: Radreise entlang der Gardenroute nach Kapstadt

Eastern Cape
EUR 2095
Biketeam Radreisen: Radreise entlang der Gardenroute nach Kapstadt

12 Tage | exkl. Flug - Radreise entlang der Gardenroute nach Kapstadt - Port Elisabeth - Addo Elephant Park - Gardenroute - Tsitsikamma National Park - Karoo - Stellenbosch - Kap-Halbinsel - Kapstadt

Western Cape
EUR 1361

Go'n joy Africa: Südafrika für Familien und Genießer

Western Cape
EUR 1361
Go'n joy Africa: Südafrika für Familien und Genießer

14 Tage | exkl. Flug - Malariafreie Selbstfahrerreise – Komfort-Unterkünfte - Mietwagen inklusive - Kapstadt - De Hoop Naturreservat - Entspannen in Plettenberg Bay - Addo Elephant Nationalpark

Western Cape
EUR 1534

TerraVista-Erlebnisreisen: Südafrikas Mietwagenreise - Gardenroute für Geniesser

Western Cape
EUR 1534
TerraVista-Erlebnisreisen: Südafrikas Mietwagenreise - Gardenroute für Geniesser

14 Tage I exkl. Flug - Mietwagenreise ab Kapstadt bis Port Elizabeth - Kapstadt - Stellenbosch - Hermanus - Oudtshoorn - Plettenberg Bay - Tsitsikamma NP - Addo Elephant NP - Amakhala Wildreservat

Ähnliche Artikel

Entlang der Garden Route mit DSDS - auf den Spuren der Superstars in Südafrika

Entlang der Garden Route mit DSDS - auf den Spuren der Superstars in Südafrika

„Deutschland sucht den Superstar 2020“ erlebt seinen Recall in Südafrika. Bereits zum zweiten Mal durften sich die Jury und 26 amtierende Superstars von der atemberaubenden Kulisse des Landes verzaubern lassen. Bei uns bekommst du alle Infos zur Gesangssafari des Jahres im Land am Kap.

Südafrikas Natur-Ikonen - ein Paradies für Natur-Liebhaber

Südafrikas Natur-Ikonen - ein Paradies für Natur-Liebhaber

Vom Tafelberg bis zu God`s Window, dem legendären Himmelsfenster -­ die beein­druckende Landschaft Südafrikas zieht Reisende in ihren Bann. Weite Ebenen, berauschende Küstenidyllen, majestätische Berge und ursprüngliche Wüsten – das Land am Kap bietet alles, was die Natur zu formen vermag.

Kanu-Abenteuer auf dem Orange River

Kanu-Abenteuer auf dem Orange River

Auf einer Kanufahrt entlang des Orange River gelangst an Orte in der Wildnis, an die sonst keiner kommt.

Amphitheater in den Drakensbergen bestaunen

Amphitheater in den Drakensbergen bestaunen

Die massive Felswand des Amphitheaters ist mehr als 5 Kilometer lang und beeindruckt mit ihren steil abfallenden Felsklippen.

Aussicht Vom Tafelberg genießen

Aussicht Vom Tafelberg genießen

Das Wahrzeichen Kapstadts gilt auch als das „7 Weltwunder der Natur“.

Sternegucken in der Karoo

Sternegucken in der Karoo

Karoo ist Heimat des größten Teleskops in der Südlichen Hemisphäre und ermöglicht uneingeschränkte Sicht auf die Milchstraße.

Sundowner auf dem Signal Hill

Sundowner auf dem Signal Hill

Bei Sonnenuntergang bietet der Signal Hill eine einmalige Stimmung sowie unvergessliche Aussichten auf die Stadt.

Auf ein Bier in den höchsten Pub Afrikas

Auf ein Bier in den höchsten Pub Afrikas

Auf knapp 3.000 Metern Höhe liegt die einzigartige Kneipe im Berg­-Königreich Lesotho.

Südafrika in den sozialen Medien