Wähle dein Land und deine Sprache:

Afrika

  • Weltweit
  • Angola
  • Botswana
  • DRC
  • Äthiopien
  • Ghana
  • Kenia
  • Malawi
  • Mosambik
  • Namibia
  • Nigeria
  • Südafrika
  • Tansania
  • Uganda
  • Sambia
  • Zimbabwe

Der amerikanische Kontinent

  • USA
  • Argentinien
  • Brasilien

Der asiatisch-pazifische Raum

  • China
  • Indien
  • Japan
  • Südkorea
  • Australien

Europa

  • Frankreich
  • Deutschland
  • Italien
  • Niederlande
  • Großbritannien
Zurück
Limpopo

Nur einen Luftsprung entfernt

SSeit der ersten Amarula Cream Flasche 1989 hat sich der exotische, cremige Likör zum Verkaufsschlager entwickelt und ist die Spirituose, die am meisten in Südafrika genossen wird. Amarula Cream wird in über 100 Länder exportiert und kann pur auf Eis, als Teil eines Cocktails oder auch als spezielle Zutat in zahlreichen Kuchen, Desserts oder selbst herzhaften Gerichten genossen werden.

Amarula Cream ist eine südafrikanische Erfolgsgeschichte. Süß, cremig, angenehm fruchtig am Gaumen, mit einem Hauch von Karamell-, Pfeffer- und Zitrus-Aromen, hat der Likör einen einzigartigen Geschmack, den man nicht so schnell vergisst.

Die Frucht, die für den unvergleichlichen Geschmack im Amarula Likör sorgt, kommt vom Marula-Baum (Scelerocarya birrea). Die großen, stark belaubten Bäume wachsen querfeldein in Afrika südlich der Sahara und bieten in ihrem Schatten seit Menschengedenken einen beliebten Ort für traditionelle Stammesversammlungen und „Lekgotlas” (Treffen). Viele wichtige Entscheidungen wurden schon unter einem Marula-Baum getroffen. Seine Rinde soll heilende Eigenschaften haben und aus den Kernen kann man Öl gewinnen, das ein gutes Antioxidans ist und in Cremes und Lotionen verwendet werden kann.

Wusstest du schon?
DDer Amarula Trust, ist ein gemeinnütziges Unternehmen, dass das Amarula Elephant Research Project unterstützt sowie Gemeinde-Projekte fördert.

NNur der weibliche Marula-Baum trägt gelbhäutige Früchte mit weißem Fruchtfleisch, die im Februar reif zum Pflücken sind. Viele wilde Tiere, insbesondere Elefanten, sind ganz verrückt nach den saftigen, nahrhaften Früchten und werden immer wieder dabei gesichtet, wie sie sich gegen den Baum drücken, damit die Früchte abfallen.

Marula-Baum, Limpopo

Essen gehen
beste Reisezeit
Reisen in Südafrika

EEin einzelner Marula-Baum kann zwischen 500 kg und zwei Tonnen Früchte liefern. Diese Mengen halten die Gemeinden um die Stadt Phalaborwa in Limpopo zur Erntezeit zwischen Ende Januar und März ganz schön auf Trab, bieten aber gleichzeitig sichere Arbeitsplätze, denn ähnlich wie Weintrauben können die Früchte nur per Hand geerntet werden.

Anschließend wird das Fruchtfleisch vom Kern getrennt und genau wie bei der Weinherstellung fermentiert. Nach zweimaliger Destillation reift das Ganze für zwei Jahre in Eichenfässern, bevor es dann mit Sahne vermischt wird, um seinen unvergleichlichen Geschmack zu bekommen.

Aber es ist nicht nur der Geschmack, der den Amarula so beliebt in Südafrika macht, sondern auch die zahlreichen Geschichten, die sich um den Marula-Baum und die Früchte ranken. Dass Elefanten sich fermentierte Früchte vom Boden suchen, um betrunken zu werden ist ein spaßiger Mythos, bei anderen Legenden kann man sich nicht so sicher sein.

DDer ölhaltige Kern der Marula-Frucht wird auch „Essen der Könige“ genannt. Die Frucht ist reich an Vitamin C und die Einheimischen nennen ihn auch den „Hochzeits-Baum“, denn in der Zulu-Kultur glaubt man, dass Brautpaare die unter diesem Baum heiraten, eine lange, starke und fruchtbare Ehe führen werden.

Reisende (egal ob lokal oder international), die mehr über den Baum und seine Legenden wissen möchten, können die Amarula Lapa bei Phalaborwa besuchen. Hier erfährst du außerdem Wissenswertes über den Ursprung von Amarula und kannst auch die ein oder andere Flasche für zu Hause (und Freunde) erstehen.

Kontakte
Touren
Kosten
Essen gehen
Aktivitäten

ähnliche Artikel

Mitreißende Kultur

Besuch in Mapungubwe und bei der Regenkönigin

Mitreißende Kultur
Besuch in Mapungubwe und bei der Regenkönigin

Die Weltkulturerbestätte Mapungubwe ist der einstige Siedlungsort des größten Königreichs in Afrika südlich der Sahara.

Mitreißende Kultur

Top 10 Magische Mandela-Orte

Mitreißende Kultur
Top 10 Magische Mandela-Orte

Freiheitskämpfer, Staatspräsident, Vater der Nation: Nelson Mandela ist einer der prägendsten Figuren der Geschichte Südafrikas.

Mitreißende Kultur

Top 14 Hidden Gems – Südafrikas kleine lokale Juwelen

Mitreißende Kultur
Top 14 Hidden Gems – Südafrikas kleine lokale Juwelen

Südafrika ist voll mit unzähligen kleinen lokalen Juwelen, die viele gar nicht erst auf dem Schirm haben. Wir präsentieren dir hier 10 "Hidden Gems", die definitiv einen Besuch wert sind.

Mitreißende Kultur

Geschichte & Kultur in Polokwane

Mitreißende Kultur
Geschichte & Kultur in Polokwane

Polokwane hat viele kulturelle und geschichtliche Höhepunkte zu bieten.

Mitreißende Kultur

Das Bakone Malapa Freiluft-Museum

Mitreißende Kultur
Das Bakone Malapa Freiluft-Museum

Erlebe die herzliche Gastfreundschaft und die Kultur der Basotho im schön gestalteten Bakone Malapa Museum.

Mitreißende Kultur

Entdecke eine “neue” uralte Geschichte in Mapungubwe

Mitreißende Kultur
Entdecke eine “neue” uralte Geschichte in Mapungubwe

Die südafrikanische Geschichte reicht weiter zurück als du denkst!

Mitreißende Kultur

Von der Wiege der Menschheit bis hin zu einem Menschen, der die ganze Welt inspirierte

Mitreißende Kultur
Von der Wiege der Menschheit bis hin zu einem Menschen, der die ganze Welt inspirierte

In Südafrika zu sein ist so, als würdest du Teil deiner eigenen Geschichte werden bis hin zu dem Punkt an dem unsere gemeinsame Vergangenheit als Menschen begann.

Mitreißende Kultur

Rock on auf Südafrikas größtem Musikfestival – dem Oppikoppi

Mitreißende Kultur
Rock on auf Südafrikas größtem Musikfestival – dem Oppikoppi

Du liebst Musik? Du bist gerne mit großartigen Menschen zusammen? Du bist ein begeisterter Camper? Dann solltest du dich auf den Weg zu Südafrikas größtem Musikfestival in der Provinz Limpopo machen und von all dem eine gute Dosis genießen!

Südafrika in den sozialen Medien