Wähle dein Land und deine Sprache:

Afrika

  • Weltweit
  • Angola
  • Botswana
  • DRC
  • Äthiopien
  • Ghana
  • Kenia
  • Malawi
  • Mosambik
  • Namibia
  • Nigeria
  • Südafrika
  • Tansania
  • Uganda
  • Sambia
  • Zimbabwe

Der amerikanische Kontinent

  • USA
  • Argentinien
  • Brasilien

Der asiatisch-pazifische Raum

  • China
  • Indien
  • Japan
  • Südkorea
  • Australien

Europa

  • Frankreich
  • Deutschland
  • Italien
  • Niederlande
  • Großbritannien
Zurück

DDas KwaZulu-Natal Sharks Board Maritime Centre of Excellence (so der vollständige Name) schützt seit über 50 Jahren die Badestrände der Region vor Haiangriffen, betreibt aber gleichzeitig wichtige Hai-Forschung und vermittelt der Öffentlichkeit wertvolles Wissen über diese beeindruckenden Knorpelfische und ihr Verhalten.

Ein Besuch im Hauptsitz des KwaZulu-Natal Sharks Board Maritime Centre of Excellence in Umhlanga Rocks, nördlich von Durban, ist bei den örtlichen Schulen genauso wie bei Touristen sehr beliebt.

Hier erhältst du mit einer audiovisuellen Präsentation einen informativen Einblick in die Arbeit des Sharks Board, gefolgt von einer Sektion eines Hais. Am Ende der Präsentation steht ein Hai-Experte im Amphitheater den Fragen der Zuschauer Rede und Antwort.

Außerdem findest du im Informationscenter eine Fotoausstellung über die unterschiedlichen Hai-Arten, Hai-Modelle – sogar die eines Weißen Hais, rekonstruierte Hai-Skelette und Hai-Zähne. Wenn du noch auf der Suche nach einem Souvenir bist, dann findest du im Andenkenladen viele nette Kleinigkeiten mit einem Hai-Bezug.

Wusstest du schon?
DDas Sharks Board wurde 1964 ins Leben gerufen, nachdem es eine Serie von Hai-Angriffen an der Küste von Durban gegeben hatte.

WWenn du lieber ein interaktives Hai-Erlebnis aus erster Hand suchst, dann kannst du auch im Morgengrauen an einer Bootstour teilnehmen, bei der die Netze vor Durbans Strandpromenade untersucht und gepflegt werden. Wenn du Glück hast, dann siehst du bei so einer Bootsfahrt auch Delfine, Wale und jede Menge Seevögel.

KwaZulu-Natal Sharks Board, Durban

Essen gehen
beste Reisezeit
Reisen in Südafrika

UUm eine Balance zwischen dem Schutz der Badegäste und gleichzeitig aber auch dem Schutz der Meeresbewohner und Unterwasserwelt zu gewährleisten, wurde in den letzten Jahren ein spezielles Programm ins Leben gerufen. Die Gesamtlänge der Hai-Netze wurde an der Küste von KwaZulu-Natal von 44 Kilometer auf 23 Kilometer reduziert, ohne dabei aber die Sicherheit der Badenden zu beeinträchtigen.

Die Schutzzonen des Sharks Board befinden sich an 37 Stränden zwischen Richards Bay im Norden und Port Edward im Süden.

Es gibt insgesamt 11 Stationen entlang der Küste, die Mitarbeiter des Sharks Board in aller Frühe abfahren um die Netze zu überprüfen, ob sich Tiere verfangen haben, Löcher repariert oder Netze ersetzt werden müssen. So können sich Surfer und „Frühbader“ gleich beim ersten Morgenlicht in die Fluten stürzen.

Der letzte Angriff eines Hai an der geschützten Küste fand 1999 statt – ein Beweis für die effektive Arbeit des Sharks Board.

Kontakte
Anreise
Beste reisezeit
Kosten
Souvenir

ähnliche Artikel

Endlose Strände

Cape Vidal - Busch- und Stranderlebnis in Einem

Endlose Strände
Cape Vidal - Busch- und Stranderlebnis in Einem

Der Reiz von Cape Vidal an der Nordküste KwaZulu Natals, nahe der Grenze zu Mosambik, ist seine einzigartige Mischung aus Busch­- und Stranderlebnis.

Endlose Strände

Top 12 Strände

Endlose Strände
Top 12 Strände

Entdecke die schönsten Nationalparks Südafrikas. Vom Krüger Nationalpark über den Addo Elephant National Park bis hin zum Marakele National Park.

Endlose Strände

Ein Besuch im Hafen von Durban, Südafrikas größtem Fracht- und Containerhafen

Endlose Strände
Ein Besuch im Hafen von Durban, Südafrikas größtem Fracht- und Containerhafen

Als viertgrößter Hafen der südlichen Hemisphäre verfügt der 21 Kilometer breite Durban Harbour über 58 Liegeplätze und wird von mehr als 20 Terminals bedient.

Endlose Strände

Spaßgarantie rund ums Wasser

Endlose Strände
Spaßgarantie rund ums Wasser

Wenn du etwas über die magische Welt der Tiefsee sowie die Fülle des Indischen Ozeans lernen möchtest, dann besuche die uShaka Marine World an Durbans Addington Beach in der Nähe des Hafens.

Endlose Strände

Tauche deine Zehenspitzen in den feinen Sand der Golden Mile

Endlose Strände
Tauche deine Zehenspitzen in den feinen Sand der Golden Mile

Man nennt Durban nicht umsonst den “Spielplatz Südafrikas”. Es ist das Strandparadies des Landes, beliebt für seinen feinen Sand und den warmen Indischen Ozean.

Südafrika in den sozialen Medien