Wähle dein Land und deine Sprache:

Afrika

  • Weltweit
  • Angola
  • Botswana
  • DRC
  • Äthiopien
  • Ghana
  • Kenia
  • Malawi
  • Mosambik
  • Namibia
  • Nigeria
  • Südafrika
  • Tansania
  • Uganda
  • Sambia
  • Zimbabwe

Der amerikanische Kontinent

  • USA
  • Argentinien
  • Brasilien

Der asiatisch-pazifische Raum

  • China
  • Indien
  • Japan
  • Südkorea
  • Australien

Europa

  • Frankreich
  • Deutschland
  • Italien
  • Niederlande
  • Großbritannien
Zurück
Südafrika

Nur einen Luftsprung entfernt

Safari
Tierwelt
Beliebt
Vielfältige Erlebnisse
Tiere
Top Liste
Wanderwege
Wandern
Bergtouren
Museen
Kultur
Routen
Wein
Shopping
Veranstaltungen
Cape Town
Kapstadt
Städtetripp
Kulturelle Entdeckungen
Nachtleben
Menschen

11.  Riesenkrater

Der Vredefort-Krater in Südafrika ist einer der größten Einschlagkrater der Erde. Vermutlich ist er vor 2 bis 3,4 Milliarden Jahren durch einen Meteoriten mit einem Durchmesser von zehn Kilometern entstanden.

Der Krater liegt etwa 120 Kilometer südwestlich von Johannesburg in der Provinz Free State und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Das Einschlaggebiet ist rund 300 Quadratkilometer groß und gilt als ältestes der Welt.

Geologisch gesehen ist die Gegend eine Schatzkammer, aber auch geschichtlich und landschaftlich hat sie einiges zu bieten. Hier zogen einst Jäger- und Sammler durch die Landschaft und haben ihre Geschichte in Felszeichnungen hinterlassen. Flora und Fauna in Vredefort sind vielfältig: die Landschaftsformen reichen von weiten Ebenen über Buschland bis hin zu idyllischen Flussläufen.

Erdgeschichtlich Interessierte sollten eine geführte Tour mit einem versierten Guide buchen, um interessante Geschichten rund um das Naturphänomen Vredefort Dome zu erfahren.

Weitere Informationen auf www.vredefortdome.org

22. Berge mit Falten

Lassen sich Berge zusammenfalten? Ja! Dieses Naturwunder kannst du im Western Cape bestaunen: Es sind die Cederberge und die Swartberg Mountains. Vor 250 Millionen Jahren begann hier die einzigartige Gestaltung der Landschaft - als Afrika noch zum Super-Kontinent Gondwanaland gehörte.

Die „Cape Fold Mountains” sind eine Reihe von parallel verlaufenden Bergketten, die sich entlang der südwestlichen Küste Südafrikas erstrecken: von den Cederbergen über die Kleine Karoo bis nach Port Elizabeth. Durch aufeinanderstoßende Kräfte haben sich nach und nach Felsschichten übereinander gelegt und Berge „gefaltet“. Sandsteine und Schiefer wechseln sich ab und formen Landschaften von einzigartiger Schönheit.

So leuchten die Cederberge nördlich von Kapstadt in rötlicher Farbe und versprechen Wander- und Kletterabenteuer inmitten ursprünglicher Wildnis. Der Swartberg Pass bei Oudtshoorn führt durch das eindrucksvolle Panorama der Swartberg Mountains, durchzogen von wilden Flüssen und reich an Tieren und seltenen Pflanzen. Wenn du auf der Route 62 unterwegs bist, solltest du unbedingt eine Tour auf dem Pass einplanen!

Weitere Informationen auf www.capenature.co.za

33. Extrem klein und groß

In Südafrika wachsen die kleinsten Pflanzen der Welt, Sukkulenten, und mit den mächtigen Baobab-Bäumen auch einige der größten Pflanzen weltweit. Die Winzlinge (kleiner als 10 Millimeter) finden sich vor allem im trockenen Northern Cape und in der Karoo, wohingegen die 20 Meter hohen Baumriesen im Limpopo eindrucksvolle Präsenz zeigen.

Fast die Hälfte der weltweit 10.000 unterschiedlichen Sukkulenten-Arten ist im Südlichen Afrika heimisch. Die dickblättrigen Pflanzen haben sich perfekt an die rauen Bedingungen der Halbwüste Karoo angepasst, in der es über lange Phasen hinweg kein Wasser gibt. Auch die für die Landschaft der Kalahari typischen Köcherbäume gehören zur Familie der Sukkulenten. Aus den zahlreichen Aloearten werden Medikamente und Pflegemittel gewonnen.

Der Baobab ist ein markantes Symbol für den afrikanischen Kontinent. Als traditioneller Versammlungsort, hat er seit Jahrhunderten die Menschen in den Dörfern zusammen gebracht. Nahe Tzaneen, in der Provinz Limpopo, kannst du den weltweit breitesten Baobab-Baum auf einer Mango-Farm besuchen. Der mehr als 1.700 Jahre alte Baum ist innen hohl und beherbergt eine Bar in seinem Stamm. Größere Ansammlungen von Baobab-Bäumen findest du vor allem im Mapungubwe National Park.

Weitere Informationen auf www.sanparks.org und www.bigbaobab.co.za

44. Preisverdächtige Nachbarschaft

In Soweto wohnen gleich zwei Nobelpreisträger in einer Straße: Nelson Mandela und Erzbischof Desmond Tutu besitzen beide Häuser in der Vilakazi Street. Auf einer geführten Township-Tour kannst du die geschichtsträchtige Gegend erkunden.

Nelson Mandela und seine Familie lebten zeitweise in dem bescheidenen Heim im Stadtteil Orlando West. Heute beherbergt das Vierzimmer-Haus ein kleines Museum mit Andenken, Fotos und kunsthandwerklichen Ausstellungsstücken. Es liegt um die Ecke vom Hector Pieterson Memorial. Hier wird dem jungen Helden der Soweto-Schüleraufstände gedacht.

Zahlreiche lokale Veranstalter bieten Touren durch Soweto an, darunter klassische Busfahrten, aber auch Fahrradtouren oder mehrtägige Aufenthalte in einem der bunten Township-Guesthouses mit angeschlossener Shebeen. In der typischen Township-Kneipe wird die Geschichte von Soweto in Gesprächen lebendig.

Weitere Informationen auf www.gauteng.net

55. Die längste Weinstraße der Welt

Die R62 Weinroute ist tatsächlich die längste Weinstraße der Welt und verläuft von Kapstadt durch das Landesinnere bis nach Oudtshoorn. Der Breede River und die Kleine Karoo bestimmen das Landschaftbild entlang der bezaubernden Strecke.

Ausgangspunkt der Route ist der malerische Weinort Paarl, unweit
von  Kapstadt. Von dort geht es nach Worcester, dem großen Zentrum der Brandy- und Weinproduktion im Herzen des Breede River Valley. Von Robertson aus, das auch bekannt ist als „Tal des Weines und der Rosen”, kannst du dich auf eine Rundfahrt begeben, die unter anderem nach McGregor mit seinen weißen Landhäusern führt. Hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein.

Bonnievale, umgeben von Weinbergen, Pfirsich- und Aprikosengärten, ist berühmt für seine Käsereien. Die Straße wird bei Montagu, dem Tor zur Kleinen Karoo, bekannt für Muskadel-Weine und heiße Quellen, zur R62. In Calitzdorp solltest du einen der Portweine probieren. Die Route endet in Oudtshoorn mit seinen vielen Straußenfarmen und den berühmten Tropfsteinhöhlen, den Cango Caves.

Weitere Informationen auf www.route62.co.za

Südafrika in den sozialen Medien

Urheberrecht © 2019 South African Tourism