Wähle dein Land und deine Sprache:

Afrika

  • Weltweit
  • Angola
  • Botswana
  • DRC
  • Äthiopien
  • Ghana
  • Kenia
  • Malawi
  • Mosambik
  • Namibia
  • Nigeria
  • Südafrika
  • Tansania
  • Uganda
  • Sambia
  • Zimbabwe

Der amerikanische Kontinent

  • USA
  • Argentinien
  • Brasilien

Der asiatisch-pazifische Raum

  • China
  • Indien
  • Japan
  • Südkorea
  • Australien

Europa

  • Frankreich
  • Deutschland
  • Italien
  • Niederlande
  • Großbritannien
Zurück
Überblick
TTag 1-3:  Die “Big 5” hautnah Sie erleben zum Auftakt Ihrer Reise aufregende Tage in der Wildnis Afrikas. Sie werden am Flughafen abgeholt und zu Ihrer Unterkunft gebracht – Ihr Safari-Abenteuer kann beginnen! Im Klaserie Game Reserve gehen Sie während dieser ersten Passage morgens mit einem erfahrenen Ranger auf eine Wanderung. An den Nachmittagen unternehmen Sie  Pirschfahrten im offenen Geländewagen. Ihnen wird hier ein authentischer und wunderbarer erster Eindruck von der südafrikanischen Natur geboten. Die Ranger sind hervorragend ausgebildet und werden Ihnen alles genau erklären. Abends sitzen alle zusammen am Lagerfeuer und tauschen sich über die spannenden Safari-Erlebnisse aus.  3 Übernachtungen Africa on Foot o.ä. Vollpension   Tag 4-6:  Die Panoramaroute Sie werden nach einer letzten Buschwanderung und gestärkt durch ein ausgiebiges Frühstück nach Hoedspruit gebracht. An dem kleinen Flughafen nehmen Sie Ihren Mietwagen entgegen, mit dem Sie in den kommenden 10 Tagen unterwegs sein werden. Zunächst fahren Sie in ein gemütliches Gästehaus bei Hazyview (ca. 110 km Fahrstrecke). In den kommenden drei Tagen ist diese Unterkunft Ihr Ausgangspunkt für schöne Ausflüge – Sie können entlang der berühmten Panorama Route Wasserfälle, Schluchten und Gebirgsformationen, wie zum Beispiel den Blyde River Canyon oder „God´s Window“ anschauen. An einem anderen Tag können Sie auf eigene Faust im Krüger Nationalpark auf Pirschfahrt gehen. Auch die ehemalige Goldgräberstadt Pilgrim‘s Rest liegt in der Nähe. Sie haben die Freiheit, sich Ihr Programm individuell zu gestalten. 3 Übernachtungen Plumbago Guest House o.ä. 3x Frühstück, 1 x Abendessen   Tag 7-9:  Königreich Swaziland  Sie verlassen heute Südafrika und fahren über die Grenze nach Swaziland. Vorbei an Bananen- und Zuckerrohrplantagen windet sich die Straße die Berge hinauf. Lassen Sie sich Zeit, dann spüren Sie die afrikanisch-gemütliche Atmosphäre der Region und kommen erholt im Naturreservat Mlilwane an. In den kommenden Tagen werden Sie viel von dem kleinen Staat erfahren. Swaziland ist das zweitkleinste Land auf dem Afrikanischen Kontinent. Das Naturreservat beheimatet viele Wildtiere, jedoch keine gefährlichen Raubtiere. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, hier mehr auf eigene Faust zu unternehmen - zum Beispiel eine Mountainbike Tour. Es ist ebenso schön wie ungewöhnlich, Zebras und Antilopen auch einmal vom Drahtesel aus zu betrachten – die Tiere schauen ebenso neugierig zurück! Wenn Sie möchten, können Sie auch wandern gehen oder zu Pferd die wunderbare Gegend erkunden. Unser Vorschlag: nutzen Sie einen Tag für eine Tour in das Malolotja Nature Reserve und kehren Sie dabei auf dem Rückweg bei dem wunderschönen Theater „House On Fire“ ein. Eine Kulturstätte, die man hier kaum erwartet und für uns eines der schönsten Theater überhaupt darstellt. 3 Übernachtungen Beehive Village at Mlilwane o. ä. Inkl. Frühstück & Abendessen   Tag 10-12:  Der iSimangaliso Wetlands Park  Heute erreichen Sie die Küste des Indischen Ozeans. In den kommenden Tagen werden Sie sicherlich das Wort „Wunder“ oft gebrauchen, so erstaunlich schön ist es hier. „Ubone isimanga esabonwa uJeqe kwelama Thonga.“ – Das ist ein berühmtes Sprichwort auf Zulu und bedeutet: „Wenn Du Wunder gesehen hast, dann hast Du dasselbe gesehen wie Ujeqe in Thonga“ (Thonga ist ein historischer Name für diese Region). Der iSimangaliso Wetland Park ist eine Mischung aus Küsten,-Sumpf,- und Savannengebieten, die zusammen sie eine unglaubliche Landschaft bilden. Am Nachmittag des ersten Tages nehmen Sie an einer Bootstour teil. Dabei werden Sie Hippos und Krokodile beobachten können, vielleicht auch den African Fish Eagle. Ein weiteres Highlight erwartet Sie am nächsten Tag: auf einer geführten Tour entdecken Sie das Cape Vidal, wo Sie eine paradiesische Fauna und Flora erwartet. Zu bestimmten Jahreszeiten kann man hier Wale im Meer und Meeresschildkröten am Strand beobachten. 3 Übernachtungen St Lucia Wetlands Guesthouse o.ä. inkl. Frühstück   Tag 13:  Ende der Reise  Sie fahren auf der gut ausgebauten Straße nach Durban und geben dort Ihren Mietwagen wieder ab. Von hier aus fliegen Sie nach Johannesburg und weiter nach Deutschland, wo Sie am nächsten Morgen landen werden. Achtung, Sie werden von nun an den Wunsch nicht mehr los, Afrika wiederzusehen...   Hinweise: • Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontakti
Kontakt

Haftungsausschluss

Die Nutzung einschließlich Buchungen, Zahlungen und alle anderen damit verbundenen Aktivitäten des Nutzers auf southafrica.net erfolgt ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem Reiseveranstalter/Reisebüro und den damit verbundenen Dienstleistern. South African Tourism, seine Vertreter und/oder seine Mitarbeiter sind nicht haftbar für Ansprüche jeglicher Art, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Betrug, Falschdarstellung, Verletzung, Verlust oder Beschädigung jeglicher Art, unabhängig davon, ob sie sich aus dem Verzug, der Fahrlässigkeit oder anderweitig als Folge der Nutzung von southafrica.net ergeben. Mit der Nutzung der Domain-Adresse southafrica.net und jeder anderen Web-Adresse von South African Tourism akzeptieren die Nutzer die oben genannten Bedingungen.

Südafrika in den sozialen Medien