Wähle dein Land und deine Sprache:

Afrika

  • Weltweit
  • Angola
  • Botswana
  • DRC
  • Äthiopien
  • Ghana
  • Kenia
  • Malawi
  • Mosambik
  • Namibia
  • Nigeria
  • Südafrika
  • Tansania
  • Uganda
  • Sambia
  • Zimbabwe

Der amerikanische Kontinent

  • USA
  • Argentinien
  • Brasilien

Der asiatisch-pazifische Raum

  • China
  • Indien
  • Japan
  • Südkorea
  • Australien

Europa

  • Frankreich
  • Deutschland
  • Italien
  • Niederlande
  • Großbritannien
Zurück
Überblick

112 Tage | exkl. Flug - Eine der schönsten Naturlandschaften Südafrikas erwartet Sie mit der Panorama Route: Mit üppigem Grün, zerklüfteten Höhenzügen der Drakensberge, dem spektakulären Blyde River Canyon und God’s Window, wo man den Blick über das Lowfeld schweifen lassen kann. Weitere Höhepunkte sind die bizarren Strudellöcher der Gesteinsformationen Bourke’s Luck Potholes und Three Rondavels, die drei runden Hügel, welche von ihrer Form her an Hütten der Einheimischen erinnern. Nach all den landschaftlichen Augenweiden zu Beginn der Reise geht es weiter in den berühmten Krüger Nationalpark, zu den ersten aufregenden Safarierlebnissen. Es lohnt sich Fahrten zur Tierbeobachtung sowohl mit dem eigenen Fahrzeug zu machen als auch geführt mit einem erfahrenen Ranger. Versuchen Sie es einmal selbst durch einen Nationalpark zu fahren und erleben Sie den Nervenkitzel, wenn Sie plötzlich einen tonnenschweren, großen Elefanten vor sich auf der Straße sehen, wo Sie mit gebührendem Abstand anhalten und ihm Raum geben, bis er sich entscheidet weiter zu marschieren. Aber Achtung, wo einer ist, könnten durchaus noch einige weitere aus dem Gebüsch hinterher folgen. Dann fahren Sie weiter und versuchen auch kleinere und besser getarnte Tiere zu erspähen, wie Löwen, die von der Fellfarbe her dem gelben Gras sehr ähneln, wenn sie sich faul hinein schmiegen oder sich für die Jagd geduckt an eine Antilope heranpirschen möchten. Alternativ können Sie eine geführte Safari mit einem Guide unternehmen, dessen geschulten Auge kaum ein Tier entgeht. Nach den aufregenden Tagen im Krüger Nationalpark, wo Sie sich bestimmt ein bisschen wie ein Entdecker gefühlt haben, reisen Sie weiter südwärts durch das Königreich Eswatini (Swasiland), wo sich Ihnen bizarre Berglandschaften und quirlig bunte Handwerksmärkte offenbaren. Vielleicht finden Sie hier das eine oder andere Souvenir für die Lieben daheim. Sie kommen nun ins Zululand, deren Bewohner sich gerne mit bunten Perlen in Armbändern oder Ketten schmücken. Hier sollten Sie Abstecher in das UNESCO-Weltnaturerbe iSimangaliso Wetland Park und den Hluhluwe-Imfolozi Nationalpark mit seinem unaussprechlichen Namen, aber einer außergewöhnlichen Tier- und Pflanzenwelt unternehmen. Wer schon genug Wildtiere während der Reise gesehen hat und den Fokus lieber auf die Vogelwelt legen möchte, dem sei auch das Mkuze Wildreservat ans Herz gelegt. Den Abschluss Ihrer Reise bildet die multikulturelle Stadt Durban, wo Sie am Strand entlangschlendern und Freizeitmöglichkeiten entdecken können und wo kulinarische Genüsse aus vielen Ländern der Welt in zahlreichen Restaurants auf Sie warten, wie beispielsweise auch die indische Küche.

Kontakt

Haftungsausschluss

Die Nutzung einschließlich Buchungen, Zahlungen und alle anderen damit verbundenen Aktivitäten des Nutzers auf southafrica.net erfolgt ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem Reiseveranstalter/Reisebüro und den damit verbundenen Dienstleistern. South African Tourism, seine Vertreter und/oder seine Mitarbeiter sind nicht haftbar für Ansprüche jeglicher Art, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Betrug, Falschdarstellung, Verletzung, Verlust oder Beschädigung jeglicher Art, unabhängig davon, ob sie sich aus dem Verzug, der Fahrlässigkeit oder anderweitig als Folge der Nutzung von southafrica.net ergeben. Mit der Nutzung der Domain-Adresse southafrica.net und jeder anderen Web-Adresse von South African Tourism akzeptieren die Nutzer die oben genannten Bedingungen.

Südafrika in den sozialen Medien