Wähle dein Land und deine Sprache:

Afrika

  • Weltweit
  • Angola
  • Botswana
  • DRC
  • Äthiopien
  • Ghana
  • Kenia
  • Malawi
  • Mosambik
  • Namibia
  • Nigeria
  • Südafrika
  • Tansania
  • Uganda
  • Sambia
  • Zimbabwe

Der amerikanische Kontinent

  • USA
  • Argentinien
  • Brasilien

Der asiatisch-pazifische Raum

  • China
  • Indien
  • Japan
  • Südkorea
  • Australien

Europa

  • Frankreich
  • Deutschland
  • Italien
  • Niederlande
  • Großbritannien
Zurück
Südafrika

Nur einen Luftsprung entfernt

Safari
Tierwelt
Best Of
Surfen
Vielfältige Erlebnisse
Tiere
Top Liste
Routen
Wanderwege
Safari Lodges / Game Lodges
Kanufahren
Ländliche Idylle
Rafting
Wanderlust

DDie beste Zeit den Busch zu erkunden

Eine Safari gehört für mich auch heute noch zu jedem Südafrika-Besuch dazu. Bei uns Südafrikanern gelten längst die Monate von Mai bis August als beste Zeit, um den Busch zu erkunden. Im Norden ist das unsere Trockenzeit. Das Gras ist kürzer und die Tiere versammeln sich an den wenigen verbliebenen Wasserlöchern. Dann kann man Löwe, Leopard und Schakal in ihrer vollen Pracht beobachten.

DDie "Big 7" erkunden 

Wusstet ihr, dass ihr in meiner Heimat sogar auf Big 7 Safari gehen könnt? Mein Tipp: starte in Port Elizabeth mit einer Bootssafari durch die Algoa Bay – hier könnt ihr neben Haien, Robben, Delfinen mit etwas Glück von Juni bis November auch Wale sehen. Noch mehr Tiere und die Big 5 gibt es dann gleich um die Ecke im Addo Elephant National Park.

33.000 Kilometer Küste mit traumhaften Stränden

Viele meiner Freunde wissen gar nicht, das Südafrika unzählige traumhafte Strände hat, viele davon sind auch zum Schwimmen geeignet. Fast 3.000 Kilometer ist Südafrikas Küste lang. Für die Surfer unter euch, kann ich Jeffreys Bay an der Garden Route wärmstens empfehlen. Hier sind die Wellen so gut, dass hier regelmäßig auch Surf-Weltmeisterschaften stattfinden. 

EEine Traumkulisse nach der anderen an der Garden Route

In nur viereinhalb Stunden könnt ihr im Robberg Nature Reserve in Plettenberg Bay an der Garden Route eine Traumkulisse nach der anderen erwandern. Menschenleere Strände, raue Klippen an deren Füßen sich die Robben sonnen. Mit etwas Glück könnt ihr vom Weg sogar Delfine, Wale und den Weißen Hai sehen. Für die von euch, die weniger Zeit haben, gibt es auch Rundwege, die 45 Minuten oder zwei Stunden dauern.

UUrwald, Schluchten und Wasserfall: der Tsitsikamma National Park

Der Tsitsikamma National Park an der Garden Route ist für mich einer der schönsten Orte Südafrikas. Hier wirkt die Welt noch so ursprünglich. Am liebsten  entdecke ich diesen Dschungel aus Urwald, Schluchten und Wasserfällen per Boot. Die Tour dauert ca. zwei Stunden und führt euch bis zur Storms River Schlucht.

Über den Organe River zu den Augrabies Wasserfällen

Mit dem Kanu auf Südafrikas berühmtem Orange River bis zu den beeindruckenden Augrabies Wasserfällen – da sprudelt nicht nur mein Herz. Dieser Ort ist einfach magisch. 56 Meter stürzt der Fluss hier in die Tiefe - die 150 Meter breiten Wasserfälle sind das Herzstück des Nationalparks. Mit dem Kanu geht es dann durch die 18 Kilometer lange und gut 200 Meter tiefe Felsenschlucht. Die Stille und Einsamkeit sind einfach himmlisch.

Südafrika in den sozialen Medien

Urheberrecht © 2019 South African Tourism